WindmühleDer Strom wird immer teurer. Nicht zuletzt wird es daher für den Verbraucher immer wichtiger den Stromverbrauch in Grenzen zu halten und die Kosten zu berechnen, die dafür veranschlagt werden, damit später keine bösen Überraschungen auf einen zukommen. Elektrogeräte, die besonders energiesparend sind, liegen daher mittlerweile voll im Trend. Doch nicht nur bei diesen Geräten lässt sich der Stromverbrauch im Internet genau berechnen.

http://alles-strom.de

Den Stromverbrauch von Elektrogeräten berechnen

Zahlreiche Portale im Internet berechnen kostenlos den Stromverbrauch von elektronischen Haushaltsgeräten. Verbraucher haben dadurch die Möglichkeit teure Strom-Kostenfallen im Haushalt aufzuspüren und diese auszuräumen. Dazu müssen Verbraucher lediglich die Gerätebezeichnung, den Verbrauch in Watt sowie die Laufzeit in Stunden pro Tag für das jeweilige Gerät kennen und in die entsprechenden Kontrollfelder eintragen. Es erscheint dann eine Kostenanalyse, die pro Tag, Woche, Monat und Jahr aufgestellt wird. Doch auch ohne Internet lässt sich der Stromverbrauch durch eine einfache Formel für jedermann ausrechnen. Um Kosten zu sparen kann man auch einen Ökostrom Preisvergleich durchführen

Wie berechne ich den Stromverbrauch?

Der Preis für Energie von elektrischer Arbeit wird in Kilowattstunden (kWh) abgerechnet. Auf den meisten Geräten ist der Stromverbrauch in Watt oder Kilowatt bereits angegeben (1 kW = 1000 Watt). Der Verbraucher muss nun nur noch zusammenrechnen, wie viele Stunden das entsprechende Gerät pro Tag benutzt wird. Die Stromkosten pro Jahr können dann nach folgender Formel berechnet werden: Stundenverbrauch (Watt) x Nutzungsstunden pro Tag x 365,25 x KWh-Preis

Ein Rechenbeispiel
Daraus ergibt sich für eine Kaffeemaschine folgendes Rechenbeispiel: Eine Kaffeemaschine läuft mit 1000 W jeden Tag 3 Stunden. Im Jahr werden durch das Gerät so 2190 kWh Strom verbraucht. Wenn der Strompreis 22 Cent pro kWh beträgt, summieren sich die Kosten auf rund 230 Euro pro Jahr. Die Variablen sind dabei die folgenden:
1 kW * 3 h/Tag * 365,25 Tage * 0,21 Euro / kWh = 230,10 Euro
Die endgültigen Stromkosten variieren dabei je nach Stromanbieter. Den günstigsten Stromanbieter in der jeweiligen Region können Sie dabei wiederum durch das Internet ermitteln.

Auch Geräte im Standby-Betrieb verbrauchen Strom
Um Strom zu sparen, laufen Elektrogeräte, die gerade nicht benutzt werden, in der Regel im sogenannten Standby-Betrieb. Zwar wird dabei wenig Strom verbraucht, jedoch können sich auch hier die Kosten schnell aufsummieren. Besser wäre es daher die Geräte komplett auszuschalten und so Strom zu sparen.

Kosten der Geräte im Standby-Betrieb berechnen
Die Kosten der Geräte im Standby-Betrieb lassen sich dabei ebenso schnell ausrechnen. Dazu nimmt man den aktuellen Strompreis pro kWh und den Verbrauch des Gerätes im Standby-Betrieb in Watt. Im Jahr kostet so ein Gerät im Standby-Betrieb bei einem Strompreis von 21 Cent pro kWh 1,84 EUR. Der Rechenweg lautet dabei folgendermaßen: 1 Watt x 24 Stunden x 365,25 Tage = 8766 Wh = 8,766 kWh. Diese Summe wird mit dem Strompreis multipliziert (8,766 x 0,21EUR = 1,84 EUR).